MINT:Webinar #55: Ausgezeichnete Kooperation: Engagiert im Schülerlabor

Veranstaltungen
25.01.2024
online

MINT im Klassenzimmer und MINT an außerschulischen Lernorten – das sind zwei Welten, die zu oft unverbunden nebeneinanderstehen. Dabei steckt gerade in der intelligenten Verzahnung von Unterricht mit den Angeboten externer Partner:innen großes Potenzial, um junge Menschen nachhaltig für diese Fächer zu begeistern.

Wie das in der MINT-Region Schülerlabor-Netzwerk GenaU Berlin und Brandenburg gelingt, zeigt das Beispiel „Sozial – Engagiert – GenaU“. Das Netzwerk GenaU (Gemeinsam für naturwissenschaftlich-technischen Unterricht) hat sich mit zehn Schülerlaboren an dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ beteiligt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) förderte die Angebote, die in den Schülerlaboren im Netzwerk GenaU und auch an Grund- und weiterführenden Schulen stattfanden, mit fast 400.000 Euro. Ziel war es, Schüler:innen, die durch die Maßnahmen gegen die Coronapandemie besonders stark belastet waren, Spaß an MINT-Themen zu vermitteln, weshalb viel experimentell gearbeitet wurde. Die Angebote erreichten im Förderzeitraum von November 2021 bis Dezember 2022 über 850 Schüler:innen.

In diesem MINT:Webinar stellt Netzwerkkoordinatorin Silke Vorst das Zusammenwirken von Schulen und Schülerlaboren vor, zeigt Herausforderungen auf und verrät ihr (nicht geheimes) Erfolgsrezept. So viel sei schon jetzt gesagt: „Ein verlässliches Netzwerk kann innerhalb von kurzer Zeit sehr viel anschieben.“ Wie Netzwerk und Schulen zusammenkommen und warum der persönliche Kontakt so wichtig ist, erklärt die Netzwerkkoordinatorin im MINT:Webinar und freut sich auf die Fragen aus der MINT-Community.

Anmeldung: Eventbrite

Quelle/Veranstalter: Körber-Stiftung

 

Wir sind das Nationale MINT Forum

alle Mitglieder