Außerschulische MINT-Akteure im Ganztag: Chance für Qualität und Vielfalt

Publikationen
Veranstaltungen
26.03.2024 - 20.07.2024

Im Jahr 2021 veröffentlichte die Impulsgruppe „MINT-Bildung im Ganztag“ des Nationalen MINT Forums ein Papier zu den Perspektiven und Optionen der Einbindung außerschulischer MINT-Akteure (siehe Downloadbereich unten). In einem nächsten Schritt sollten Informationen dazu zusammengetragen werden, wo und wie die strukturelle (also: regelmäßige) Einbindung in die Angebote des Ganztages bereits stattfindet.

Hierzu hat das Nationale MINT Forum eine Studie der Uni Ulm unterstützt, welche Angebote, Strukturen und Gelingensbedingungen bestehender Kooperationen zwischen Ganztagsschulen und außerschulischer MINT-Bildungsanbietender untersuchte. Die Ergebnisse dieser Studie, die am 29.2.2024 in einem „deep-dive“ von Studienautorin Dr. Petra Arndt vorgestellt wurden, trafen auf großes Interesse.

Die Studie zeigte, wer aktuell für MINT-Angebote im Ganztag sorgt und welche Bedingungen oder Voraussetzungen dafür (aus Sicht der schulischen und der anbietenden Seite) erfüllt sein müssen. Zudem belegte sie, dass es Bedarf und Potenziale für MINT-Bildungsangebote im Ganztag gibt, dass dieses Potenzial allerdings häufig nur zufällig aktiviert wird und nicht flächendeckend vorhanden ist. Zudem ist es oft von einzelnen Personen abhängig, nicht standardisiert und die Qualitätssicherung ist nicht überall gegeben.

Eine ausführliche Übersicht der Ergebnisse mit allen Zahlen, Daten und Fakten der Erhebung finden Sie unten im Downloadbereich.

Im Rahmen der MINTvernetzt Jahrestagung hat das Nationale MINT-Forum in einem gemeinsamen Workshop mit Vertreter:innen aus der Praxis und der Bildungsverwaltung die Ergebnisse der Studie noch einmal rekapituliert und in den Zusammenhang gestellt. Dabei wurde deutlich, dass es einen großen Informations- und Austauschbedarf innerhalb der MINT-Community zur strukturellen Einbindung ihrer Angebote in die Angebote des Ganztages gibt. Als größtes Hemmnis wurde dabei die häufig nicht vorhandene langfristige Finanzierung der Angebote genannt.

Informationen rund um die Jahrestagung 2024 von MINTvernetzt finden Sie hier.

Um die Ergebnisse der Studie und die Impulse auch in den Diskurs der Bildungsverwaltung einzubringen, hat das Nationale MINT Forum gemeinsam mit weiteren Partner:innen ein Fachforum auf dem Ganztagskongress des Bildungsministeriums und Familienministeriums in Berlin gestaltet. Dort ging es um die Einbindung außerschulischer Akteure und die Bedeutung von multiprofessionellen Teams. Begleitend dazu wurde auf dem Web-Portal des BMFSFJ ein gemeinsames Interview vom NMF und dem Kompetenzzentrum Technik – Chancen – Diversity veröffentlicht.

Hier finden Sie alle Informationen zum Kongress und hier das Interview.

 

 

Zusammenfassung

pdf (2 MB)

Herunterladen

Expertise: MINT-Bildung im Ganztag

pdf (1 MB)

Herunterladen

Impulspapier_MINT_Bildung_im_Ganztag_FINAL.pdf

pdf (54 KB)

Herunterladen

Wir sind das Nationale MINT Forum

alle Mitglieder