Akteure des MINT Gipfels

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung

„Wir wollen die MINT-Bildung stärken, beginnend mit der Elementarbildung über die Initiative „Haus der Kleinen Forscher“. Die Potenziale von Mädchen und Frauen wollen wir besonders fördern. Wir unterstützen den Aufbau eines bundesweiten MINT-E-Portals für mehr Transparenz und Information sowie die Entwicklung von Qualitätskriterien. Zudem wollen wir Wettbewerbe im MINT-Bereich weiter fördern.“ (Auszug aus dem Koalitionsvertrag)

MINT-Pakt und „Erfolg mit MINT“

Helmut Holter, Präsident der Kultusministerkonferenz

„Die MINT-Fächer sind ein wichtiger Teil ganzheitlicher Bildung und nehmen im Fächerkanon somit einen wichtigen Platz ein. Sie sind für die Fortentwicklung unserer Volkswirtschaft von herausragender Bedeutung. Gerade darum unterstütze ich alle Bemühungen, eine breite Allianz aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft zu bilden. Die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft ist eine Frage, die uns alle angeht.“

„Bildung in der digitalen Welt“: Strategie der Kultusministerkonferenz

Dipl. Wirtsch.-Ing. Ralph Appel, Direktor und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VDI

„Der Nationale MINT Gipfel ist für uns die Plattform, um sich gemeinsam im Verbund auf höchster Bundes- und Landesebene über das Thema MINT-Bildung konstruktiv auszutauschen und konkrete Lösungen voranzubringen. Unser Ziel ist es, insbesondere zur Zeit der digitalen Transformation die technische Grundkompetenz von jungen Menschen zu stärken. Wir wollen den Nachwuchs für Technik begeistern und fördern, um den Technikstandort Deutschland langfristig zu sichern. Wenn wir mit technischen Fachkräften und Ingenieuren von morgen den technologischen Fortschritt in Gang halten wollen, kommt es auf einen frühen Eintritt in die Welt der Technik an. Um den Einsatz technischer Bildung maßgeblich zu unterstützen, haben wir den VDI Technikfonds ins Leben gerufen. Dieser leistet unbürokratisch Hilfe, indem er Lehrenden Mittel zur Umsetzung von technischer Bildung zur Verfügung stellt. Damit unterstützen wir Schulen, Lehrkräfte und Bildungsinitiativen finanziell, die sich der technischen Allgemeinbildung von Kindern und Jugendlichen widmen.“

VDI Technikfonds

Dr. Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung

„In Deutschland gibt es eine Vielzahl an MINT-Angeboten. Wir müssen es jetzt schaffen, gute Angebote sichtbar zu machen, sie in die Fläche zu bringen und damit langfristig die MINT-Bildungskette von der Kita bis in die Hochschul- und Berufsausbildung zu schließen. Regionale MINT-Netzwerke, für die sich die Körber-Stiftung seit vielen Jahren engagiert, sind ein wichtiger strategischer Ansatz, um die Angebote vor Ort besser zu koordinieren und die Qualität außerschulischer MINT-Initiativen zu sichern. Die Einrichtung einer Servicestelle MINT-Regionen gehört zu den Kernforderungen des Nationalen MINT Forums, über die wir beim Gipfel mit den Vertretern von Bund, Ländern und Kommunen diskutieren wollen.“

Leitfaden „Auf dem Weg zur MINT-Region“
MINT-Regionen

Prof. Dr. Reinhold Nickolaus

  • Leiter der NMF-Arbeitsgruppe Qualität und Wirkung in seiner Funktion als acatech Mitglied
  • Mitglied der Programmkommission des Nationalen MINT Gipfels 2018
  • Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Stuttgart
  • Autor der NMF-Expertise über die tatsächlichen Effekte und Erfolgswahrscheinlichkeiten außerschulischer MINT-Bildungsangebote

Zusammenfassung
Link zum Expertise-Dokument

Prof. Dr. Kristina Reiss

  • Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl für Didaktik der Mathematik, Technische Universität München
  • Sprecherin des acatech Arbeitskreises Bildung

„Nach wie vor ist eine umfassende Bildung in den MINT-Fächern ein zentraler Aspekt für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Hier sind zunächst Schule und Unterricht gefordert, einen ganzheitlichen Ansatz zu entwickeln, der aktuelle Inhalte vermittelt, aber auch Grundlage für ein Lernen über die Lebensspanne ist. Es ist nicht nur die Auswahl geeigneter Inhalte, die hier eine Rolle spielt. Vielmehr soll Schule Lust auf Wissen und Lernen in diesem umfangreichen Feld machen. Sie soll auch vermitteln, dass der verantwortungsvolle Umgang mit dem Wissen zentral ist und das eigene Handeln prägen muss. Die Schule als einziger Akteur wird damit allerdings nur schwer Erfolg haben. Eine so gedachte MINT-Bildung gehört in die Mitte der Gesellschaft und braucht eine umfassende gesellschaftliche Unterstützung.“

Studie: Digitale Medien im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht der Sekundarstufe

Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner

  • Gastgeber und Präsident der Leibniz-Gemeinschaft (Mitglied im NMF)
  • Vertreter der Allianz der Wissenschaftsorganisationen
  • Inhalt des Vortrags: Exkurs zu MINT-Spitzenforschung

Global Learning Council

Michael Lübbersmann

Prof. Dr. Susanne Ihsen

  • Leiterin der NMF-Arbeitsgruppe Frauen in MINT
  • Mitglied der Programmkommission des Nationalen MINT Gipfels 2018
  • Stellvertretende Vorsitzende, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit (Mitglied im NMF)
  • Lehrstuhl für Genderstudies in den Ingenieurwissenschaften, TU München
Foto: facesby frank

Prof. Dr. Manfred Prenzel

  • Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung und Leiter des Zentrums für LehrerInnenbildung der Universität Wien

Birgit Eisner

Dr. Volker Meyer-Guckel

  • Stellv. Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (Mitglied im NMF)
  • Mitglied der Programmkommission des Nationalen MINT Gipfels 2018
  • MINT-Engagement des Stifterverbands:

Prof. Dr. Ilka Parchmann

  • Vizepräsidentin für das Lehramt, für Wissenschaftskommunikation und für Weiterbildung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Professorin für Didaktik der Chemie (W3) am IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik und an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Leiterin der Abteilung Didaktik der Chemie
  • IPN: Vielzahl an Forschungsprojekten und Themen, zum Beispiel den Leibniz-WissenschaftsCampus KiSOC (Kiel Science Outreach Campus)
  • Mitautorin der NMF-Expertise über die tatsächlichen Effekte und Erfolgswahrscheinlichkeiten außerschulischer MINT-Bildungsangebote

Zusammenfassung
Link zum Expertise-Dokument

Dr. Hans Jürgen Metternich